Über uns

Das Nachbarschaftszentrum Divan – Ein Ort der  Begegnung

Das Nachbarschaftszentrum DIVAN e.V. ist im November 2006 von türkischstämmigen und deutschen Anwohnern des Wohnquartiers am Klausenerplatz gegründet worden, die in unterschiedlichen Arbeitszusammhängen bereits seit vielen Jahren in der Migrations- und Stadtteilarbeit am Klausenerplatz tätig sind. DIVAN e.V. ist weder (partei-)politisch noch ethnisch, weltanschaulich oder religiös gebunden. In dem Verein haben sich Bürgerinnen und Bürger zusammengefunden, die mehr Verantwortung für das verständige Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher kultureller Herkunft im Quartier übernehmen wollen.
Die Initiatoren des Vereins DIVAN e.V. wollen mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit dem Stadtteil neue Impulse für das Miteinander der Menschen unterschiedlicher kultureller Herkunft verleihen. DIVAN e.V. fördert die im interkulturellen Bereich vorhandenen aber weitgehend ungenutzten Selbsthilfepotentiale der Bürgerinnen und Bürger und bietet eine Plattform insbesondere für kulturelle Veranstaltungen. Dabei legt der Verein besonderen Wert darauf, dass Migranten sich als Akteure einbringen und eine aktive Rolle bei der Gestaltung des Veranstaltungsangebots übernehmen.

Niemand kann alles, aber jeder kann eine Menge

Aktive Freiwillige, die selbst einen Migrationshintergrund haben, gehen hier gezielt auf Migrantinnen und Migranten zu – und ein -, um sie für ein Engagement zu interessieren. Darin liegt eine große Stärke des DIVAN e.V. Migrantinnen und Migranten unterstützen Projekte oder initiieren eigene Angebote und können so ihre Fähigkeiten einbringen – und zum Teil erstmal selbst wertschätzen lernen.
Auch im bildungsnahen und unterstützenden Bereich leistet das Nachbarschaftszentrum DIVAN e.V. einen wichtigen Beitrag zur Volksbildung. Es ist geplant, bestehende, bereits etablierte Angebote wie Hausaufgabenhilfe und Nachhilfeangebote kontinuierlich zu ergänzen – z. B. durch neue Patenschaften zwischen älteren Freiwilligen und Jugendlichen zur Unterstützung beim Übergang Schule – Beruf.

Der Vorstand des Nachbarschaftszentrum DIVAN e.V.

Die ordentliche Mitgliederversammlung des Nachbarschaftszentrums und Mehrgenerationenhauses DIVAN e.V. hat am 10. Juli 2015 den Vorstand neu gewählt. Die Vorstandsvorsitzende Bilgin Lutzke wurde dabei  einstimmig wieder gewählt. Ihre Stellvertreterin Carolina Böhm stellte sich nicht zur Wiederwahl. Zum neuen stellvertretenden Vorsitzende wurde Reinald Purmann gewählt. Herr Purmann hat bis zu seiner Rente beim Paritätischen Wohlfahrtsverband gearbeitet und kennt den DIVAN e.V. und das Projekt aus dem Kiez. Reiner Eurskens wurde erneut zum Kassenführer gewählt.  Zuvor hatten die Mitglieder den Vorstand entlastet
Rainer Eurskens fungiert außerdem (wiederum) als Kassierer. Für das laufende Jahr werden Ertan Akdogan und Bahadir Gökmen und Cengiz Gömüsay die Kassenprüfung übernehmen.
Ein kurzer Rückblick des Vorstands zeugte von der nachhatligen und innovativen Sozial- und Bildungsarbeit des Vereins, die vor allem durch das „Engagement mit Herz“ (Lutzke) der vielen Ehrenamtlichen aufrecht erhalten und ständig erweitert wird. Für die Zukunft ist vorgesehen, die Öffentlichkeitsarbeit auszubauen, junge Leute ins Boot zu holen und neue Projekte möglich zu machen.
Eine gültige Fassung unserer Satzung finden Sie unter diesem LINK.
Der neue Vorstand des DIVAN e.V.